Wir über uns

je9r5181Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Besucher unserer Homepage, seit dem 31. August habe ich die Leitungsaufgaben an der Lew-Tolstoi Schule übernommen. Ich freue mich sehr, dass ich gerade an dieser Grundschule dieses Amt übernehmen kann. Die Schule ist prima strukturiert und bietet unseren Schülern sehr gute Chancen. Ich bin hier von Beginn an von dem sehr engagierten Kollegium ausgesprochen herzlich aufgenommen worden.

Natürlich habe auch ich einige Ideen im Gepäck, die ich in den Gremien vorstellen werde, so dass Sie natürlich immer auf dem Laufenden sein werden über das, was an der Grundschule passiert. Ich möchte nicht antreten, um der Schule meine Ideen aufzupfropfen; ich möchte gerne, dass Entscheidungen gemeinsam vorbereitet und getragen werden, denn nur so kann Schule als Teil der Entwicklung für uns alle gelingen! Die Stichworte Kooperation und Partizipation stehen hier als Programm.

Ich bin eine Teamplayerin. Das gilt in erster Linie für die Arbeit mit
meinem Kollegium, das gilt aber genauso für Eltern und Schüler, denn wir wissen ja alle, dass man nur gemeinsam etwas bewegen kann. Deshalb hoffe ich auf einen vertrauensvollen Umgang miteinander und bin offen für jede Anregung und Kritik.

Für mich stehen die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt, die
gesunde Mischung aus Förderung und Anforderungen unter Vermeidung von Überforderung soll den Kindern Freude am Lernen bringen. Die Entwicklung unseres „Kerngeschäftes“, des Unterrichts, hat für mich dabei die absolute Priorität.

Meine Tür steht natürlich jederzeit für Kollegen, Schüler und Eltern offen.

Seien Sie sicher, liebe Eltern, Ihre Kinder bleiben bei uns gut aufgehoben! Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße
Helene Hartmann

lew_motto

Miteinander & Füreinander

Europa findet in Karlshorst, dem Standort der SESB Russischzweig statt. In Europa- und Regelklassen lernen die Kinder gemeinsam die Vielfalt der Kulturen und Sprachen kennen. Durch moderne Unterrichtsformen und Mehrsprachigkeit haben die Schüler gute Bildungschancen für die Zukunft. Die Schüler unserer Schule werden in zwei Zweigen unterrichtet:

  • in Regelklassen
  • in Europaklassen

Der Unterricht in den Regelklassen richtet sich normal nach der Stundentafel der Berliner Grundschule. Die 1. Klasse hat 20 Unterrichtsstunden: 7 h Deutsch, 5 h Mathematik, 2 h Sachkunde, 2 h Kunst, 2 h Musik, 2 h Sport Außerdem bieten wir 1 h Englisch- Arbeitsgemeinschaft an. In diesen Klassen wird nicht in der russischen Sprache unterrichtet. Der Grundgedanke in den Europaklassen ist die zweisprachige Bildung und Erziehung Die Schüler erleben die Kulturen, die Bräuche und die Lebensart beider Völker im Unterricht und in außerunterrichtlichen Veranstaltungen. Jede Klasse wird von einem deutschen und einem russischen Muttersprachler betreut. Die Klassenstärke liegt durchschnittlich bei 24 Schülern, jeweils zur Hälfte russischsprachig und deutschsprachig. Die Schüler werden in ihrer Muttersprache im 1.Schuljahr alphabetisiert. Die andere Sprache, bei uns Partnersprache genannt, wird zuerst nur auf dem mündlichen Weg vermittelt. In der 2. Klasse erfolgt dann der Schriftspracherwerb in der Partnersprache. Das Fach Sachunterricht wird in russischer Sprache unterrichtet. Der Lernbereich Mathematik wird in deutscher Sprache erteilt. Die Fächer Kunst, Musik und Sport werden im Wechsel in beiden Sprachen unterrichtet. Als 2. Fremdsprache wird ab Klasse 5 Englisch unterrichtet. Wir bieten ab Klasse 3 eine Arbeitsgemeinschaft Englisch an. Die Fächer Geschichte, Naturwissenschaft und Erdkunde werden ab der Klasse 5 in der russischen Sprache vermittelt. Die Lerninhalte richten sich selbstverständlich nach dem Rahmenlehrplan der Berliner Grundschule. Wir haben seit 2008/09 einen Schüleraustausch mit Jasnaja Poljana

·